EINE KOPRODUKTION VON


        


© 2014

DATEN

Genre: Dokumentarfilm
Spieldauer: 44’
Bild: HD1080i, 16:9
Ton: STEREO, EBU-R128
Herstellungsjahr: 2014

AUSSTRAHLUNGEN

02.05.2015, 21:55 Uhr, ORF III
03.05.2015, 06:10 Uhr, ORF III
03.05.2015, 10:45 Uhr, ORF III
04.05.2015, 00:10 Uhr, ORF III
04.05.2015, 12:25 Uhr, ORF III
05.05.2015, 15:35 Uhr, ORF III
 

Hans Sima

Ein Politikerleben in turbulenter Zeit


INHALT


Im Juli 1972 verabschiedet die Regierung Kreisky ein Gesetz um die im Artikel 7 verankerten Minderheitenrechte auf zweisprachige Aufschriften endlich umzusetzen. Daraufhin demontieren und demolieren deutschstämmige Kärntner im so genannten "Ortstafelsturm" über Monate hinweg die zweisprachigen Schilder.
Landeshauptmann Hans Sima (1918-2006), ein wesentlicher Befürworter der zweisprachigen Ortstafeln, erhielt bei den Kärntner Landtagswahlen 1970 noch die absolute Mehrheit an Wählerstimmen für die SPÖ. Seine unnachgiebige Haltung, die Umsetzung des Gesetzes immer weiter durchzuführen, kostete ihn zwei Jahre später das Vertrauen der Bevölkerung. Auch in seiner eigenen Partei wurde er zu einer Art "Persona non grata".
Eine Dokumentation vom Aufstieg und Fall eines Landeshauptmanns im Kontext des Zeitenwandels.